Was ist das Stand Up Paddle?

Das Stand Up Paddle Surfing, auch SUP genannt, kommt von der Südseeinsel Hawaii zu Surfers Paradise. Videos und Berichte von Big Wave- Surfern wie Robby Naish und Laird Hamilton haben das Paddelsurfen in Deutschland bekannt gemacht. Mitten im Hamburger Hafen wurde schon eine SUP- WM veranstaltet.

Erlebe die ganze Faszination dieser neuen Sportart. Das perfekte Training für den ganzen Körper, gut für den Rücken und den Oberkörper! Spaß auf dem Wasser mit und ohne Wellen an unseren Stationen.

Das Paddelsurfen bedeutet sich auf dem Wasser im Stehen auf einem langen Surfbrett mit einem Paddel fortzubewegen. Als Wassersport mit leichter Erlernbarkeit begeistert Paddelsurfen immer mehr Anhänger aller Altersstufen. Mache jetzt einen SUP- Kurs zusammen mit unseren Trainern.

SUP Kurse & Events

Lerne jetzt das SUPen an unseren Stationen im Naturpark Steinhuder Meer • Fehmarn • Laboe/Kiel • Kegnas/Dänemark • Tarifa/Spanien.

Ihr lernt die ersten Schritte mit dem Sup Boards. Zum Beispiel die richtige Balance, Handhabung, Fußstellung und Gewichtsverlagerung auf den SUP Boards, sowie das richtige Verhalten nach einem Sturz und vieles mehr!

Selbst bei einem höheren Körpergewicht und einem schlechten Gleichgewichtssinn hat man super viel Spass auf den Boards, die über ausreichend Volumen und Auftriebskraft verfügen, um einen sicheren Stand, und damit einen schnellen Lernerfolg zu gewährleisten.

Weitere Infos und Angebote findest du hier…

Das ist Stand Up Paddle

Das Stand-up-Paddling (SUP) ist die entspannte Version des Wellenreitens. Ganz ohne Wind und Wellen sorgt ein Stechpaddel für den nötigen Vortrieb, während der Paddler relaxt auf dem Brett steht und die Natur genießen kann.

Wer selbst einmal übers Wasser gleiten möchte benötigt dazu zunächst einmal ein passendes Board mit Stechpaddel. Inzwischen sind zahlreiche Modelle auf dem Markt, die für verschiedene Einsatzbereiche und Gewässer konzipiert sind.